eHaul_Logo_weiss_transparent.png

Projekt eHaul

Projektpartner
PROJEKTPARTNER: UNITAX PHARMALOGISTIK

Logistik für die Gesundheit: Seit über 30 Jahren sorgen wir als Pharmalogistiker aus Berlin-Brandenburg dafür, dass wichtige Medikamente und pharmazeutische Rohstoffe weltweit sicher ankommen. Mit unseren Spezialfahrzeugen verteilen wir Arzneimittel unter anderem an Apotheken, Krankenhäuser, und Pharmagroßhändler. Medikamente sowie Roh- und Wirkstoffe liefern wir an die Pharmaindustrie in Deutschland und in aller Welt. In unseren Logistikanlagen am Hauptsitz Schönefeld sowie in Großbeeren am GVZ Berlin-Süd lagern wir Arzneimittel in verschiedenen Temperaturzonen. Mehrwertleistungen wie Konfektionieren, Etikettieren und Verpacken erbringen wir in unserem eigenen Herstellungsbereich. Insgesamt verfügen wir über 40.000 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche mit 46.000 eigenen Palettenstellplätzen. Für nationale und internationale GDP-zertifizierte Transporte stehen 62 eigene Pharma-Spezialfahrzeuge und Kühltrailer bereit. Aktuell beschäftigt unser inhabergeführtes Familienunternehmen etwa 150 Mitarbeiter an den Standorten Berlin-Schönefeld (Hauptsitz), Berlin-Adlershof, Großbeeren/GVZ Berlin-Süd und Nürnberg.


Unser Firmengründer André Reich, der 1990 als selbstständiger Taxifahrer begann und schon damals Apotheken mit Medikamenten belieferte, prägte das Unternehmen mit seinem Pioniergeist: Sämtliche Leistungen in der Pharmalogistik ließ er als einer der ersten Logistiker behördlich zertifizieren. Auch sein Sohn Steven Reinhold, seit 2020 Geschäftsführer von UNITAX, erprobt kontinuierlich Innovationen, die das Unternehmen weiterbringen.

 

Jeden Tag setzt UNITAX auf höchste Umwelt- und Qualitätsstandards. Mit detaillierten Prozessbeschreibungen stellen wir sicher, dass unser Handeln jederzeit den Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit entspricht. Die Elektromobilität ist dafür ein wichtiger Baustein. Seitdem wir 2017 unser erstes E-Mobil für die Apothekenbelieferung gekauft haben, verfolgen wir mit großem Interesse die Weiterentwicklung von E-Antrieben für die gewerbliche Nutzung. Als Pharmalogistiker benötigen wir nicht nur Energie für das eigentliche Fahren, sondern auch für die Temperaturführung – jedes Medikament hat eigene Temperaturvorgaben für Transport und Lagerung. Deshalb haben wir mit weiteren Investitionen in E-Fahrzeuge noch auf die Technologie gewartet, die unsere Anforderungen erfüllt. Das Projekt eHaul der TU Berlin könnte wegweisend für die Nutzung von Elektroantrieben in der Pharmalogistik sein.


Unser Part im eHaul-Projekt besteht im Praxistest: Wir waren an der Auswahl und Bestellung der Fahrzeuge beteiligt und werden einen E-Lkw auf der Strecke Berlin–Dresden testen. Die Ergebnisse sind für uns zukunftsweisend: Wenn sich die Elektromobilität für temperaturgeführte Pharmatransporte bewährt, werden wir unsere Flotte nach und nach auf E-Lkw umrüsten.


Das eHaul-Projekt hat aus unserer Sicht großes Potenzial: Mit einer automatisierten Batteriewechselstation könnten E-Lkw genauso schnell „auftanken“ wie Verbrenner. Dem Ziel, die Akzeptanz der Elektromobilität im Güterfernverkehr zu erhöhen, kämen wir damit einen entscheidenden Schritt näher. Als Unternehmen, das in allen Bereichen auf den bestmöglichen Schutz von Mensch und Umwelt achtet, freuen wir uns sehr, durch die Teilnahme am eHaul-Projekt unseren Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und das Erreichen der Klimaziele zu leisten.

PARTNER-HOMEPAGE
eHaul_Logo_color_transparent.png
BMWK_Fz_2017_Office_Farbe_de.png
DLR-PT_Logo.jpg
Logo Unitax Pharmalogistik